Goshindo

…ist die alltagsnahe Selbstverteidigung mit dem “Weg der starken Seele“ .

Umsetzung von Techniken bei unerwünschten Kontakten im Alltag sind ungewohnt.

Einerseits folgen solche Begegnungen nie “sportlichen Regeln”, sie sind grundsätzlich unfair – und damit wortwörtlich unsportlich! Deshalb müssen wir zur Selbstverteidigung anders trainieren, als im Kampfsport.

Andererseits fordert das Gesetz Angemessenheit der Reaktion, will man sich nach einer Auseinandersetzung auf Notwehr berufen.

Im Goshindo üben wir daher alltagsnahe Ausgangssituationen wie z.B. gegen mehrere Gegner. Außerdem umfasst das Training ausdrücklich das eigene Konfliktverhalten, Achtsamkeit und Selbstbeherrschung.

Erste Schritte des Goshindo sind in den Einsteiger-Kurs integriert, um eine möglichst breite Grundlagezu bieten.

Kurszeiten im Dojo Jenckelhaus

 

  • Einsteiger (ohne Vorkenntnisse) und
  • Karate-Farbgurte (ab 6. Kyu) montags 19.00 Uhr